Dienstag, 19. März 2013

Meine Nähmaschine

Das ist das gute Stück. Es ist eine Gritzner Kaiser GU in altrosa, die wahrscheinlich schon 50 Jahre alt ist.



Sie ist ein Erbstück der Nachbarin meiner Eltern, bei der sie lange Zeit auf dem Dachboden stand. Da sie selbst schon eine Maschine besitzt, hat sie mir das gute Stück überlassen.
Mit dem Nähen von dehnbaren Stoffen hatte ich am Anfang so meine Probleme, aber nach vielen Experimenten mit geänderter Fadenspannung und Nähfußdruck und den richtigen Nadeln bekomme ich mitterweile ganz brauchbare Ergebnisse hin. Ich habe die Maschine auch mal überholen lassen und jetzt näht sie auch alle Zierstiche.


Die Maschine kann auch noch mit dem Fuß über einen Lederriemen angetrieben werden. Das muss ich unbedingt mal noch ausprobieren.

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich hab auch eine alte Gritzner (Modell Gu L, ein bißchen älter als Deine) und wollte dir einen Tipp geben, was das Nähen elastischer Stoffe angeht. Es gibt bei der Wdn GmbH einen Obertransportfuss in Metall mit schmalem Fuß und hohem Schaft für 12,98 Eur. Ich nähe quasi nur noch mit dem Ding. Und es verschiebt sich nix mehr. Du musst allerdings die Metallschiene, die den Fuss "arbeiten " lässt und normalerweise über der Nadelhalterschraube liegt, darunter befestigen ( ich hab das Problem mit einem kleinen zum Ring genähtem Gummiband gelöst.
    LG und ein schönes Wochenende wünscht
    Frau E aus HB

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Vielen Dank für den Tipp. Auch wenn ich mit Jersey mittlerweile ganz gut zurecht komme, werde ich den glaube ich echt mal ausprobieren.

      Löschen
    2. Gern geschehen! Die Nähte wellen sich damit halt nicht mehr und bei der Verarbeitung von Musterstoffen bleibt alles da, wo es hingehört. Es ist nicht so einfach, passendes Zubehör für so alte Nähmaschinen zu finden, vor allem, wenn sie einen hohen Schaft haben...Wenn Du dir tatsächlich einen zulegst, kannst Du mir gern Bescheid geben, wie er dir gefällt ;)
      LG Kathrin

      Löschen
  2. P.S. Die genaue Bezeichnung lautet: Obertransportfuss hoher Sockel schmal
    Ich finds toll, dass Du auch auf so einem alten Schätzchen nähst!

    AntwortenLöschen