Sonntag, 26. Mai 2013

Wo bleibt die Sonne?

Nachdem der Sommer auf sich warten lässt habe ich in den letzten paar Tagen einen Sonnerhut für unser Baby genäht. Es ist der Hut "Sonnenschein" nach einer Anleitung von Schnabelina. Der Hut war bisher mein aufwändigstes Projekt mit der Nähmaschine. Gestern habe ich mein erstes Knopfloch genäht, allerdings mit der Maschine meiner Oma, weil ich noch nicht weis, wie das mit meiner Maschine geht. 
Falls jemand weis, wie das mit einer Gritzner Kaiser GU geht, bitte bei mir melden ;-)

Jetzt hoffe ich nur, dass der Sommer kommt, bevor der Hut zu klein ist.

Der fertige Hut:


Der Hut kann mit einem Bändel etwas gerafft werden, falls er noch zu groß ist.
Das Baby schläft, deshalb muss die Wasserflasche als Model herhalten: 

Ganz viele Knopflöcher, bis ich den Dreh endlich raus hatte:

Donnerstag, 23. Mai 2013

Minnie Maus

Vor über 20 Jahren hatte ich eine Phase in der ich Mickey Maus und die Comics dazu sehr toll fand. Also habe ich mir zu Geburtstag ein Mickey Maus Handtuch gewünscht...und was bekomme ich von Oma: Minnie Maus! Dieser subtile Unterschied war damals ein Drama und so fristete Minnie Maus ihr Dasein bis auf ein paar wenige Freibadbesuche im Schrank.
Bis ich vor ein paar Tagen im Nähwahn wieder über Minnie Maus stolperte und wir gerade dringend Wickelauflagen brauchten. So hat Minnie Maus doch noch ihre Bestimmung auf dem Wickeltisch gefunden, daran hat damals noch niemand gedacht ;-)
Aus Zeitgründen habe ich das Handtuch einfach doppelt genommen, ein paar Mal abgesteppt und den Rand mit der Overlock versäubert. Ist nicht superhübsch, aber erfüllt seinen Zweck. 



Dienstag, 21. Mai 2013

Strampelhose die Zweite

Dank der Elternzeit von meinem Mann bin ich heute tatsächlich zum Nähen gekommen und habe eine weitere Strampelhose genäht. Sie ist aus Sweat, den ich aus einem riesigen Pullover recycelt habe. Für die Belege habe ich einen Eulenjersey verwendet. Vom Absteppen mit buntem Faden bin ich jetzt erstmal geheilt, da sieht man echt jeden noch so kleinsten Fehler. Damit die Hose vorne nicht so leer aussieht habe ich noch 3 Eulen appliziert. So langsam klappt das Applizieren auch mit meiner Maschine ganz gut.
Jetzt bin ich mal gespannt, wann und wie lange die Hose passen wird.



Sonntag, 19. Mai 2013

Baby in selbst genähten Sachen

So langsam leben wir uns mit dem Baby ein, ich habe schon ein paar Dinge zugeschnitten und werde bald wieder ins Nähen einsteigen.
Bis dahin gibt es ein paar Fotos von meinen genähten Sachen am Baby:

Im selbst-bezogenen Autositz mit Froschmütze:


Monkey Pant:


Baby im Äpfelchen-Look mit Frida-Pumphose und Baby-Shirt. Die Hose passt gerade noch so über den dicken Stoffwindelhintern. Da werde ich bald die nächste Größe anfertigen, weil die echt super ist!