Freitag, 28. November 2014

Erste Hilfe Täschchen

Nachdem unser kleiner Rennfahrer neulich einen Abgang mit Salto vom Puky hingelegt hat und wir nichtmal ein Pflaster dabei hatten, musste schnell eine Verpackung fürs Verbandzeug her. Also hab ich eine kleine Kosmetiksche genäht und jetzt hab ich alles immer dabei. Dem Kleinen ist übrigens bei dem Sturz außer einer dicken Lippe zum Glück nix passiert und die war nach ein paar Tagen auch schon wieder verheilt...
Das Schnittmuster ist von hier und da ich die Anleitung so gar nicht verstanden habe, habe ich mir noch dieses Video dazu angeschaut, dann ist der Knoten geplatzt.


Verlinkt: kostenlose Schnittmuster

Donnerstag, 27. November 2014

Jerseymütze für den Rennfahrer

Unser Kleiner fährt mittlerweile superflott auf seinem Pukylino durch die Gegend. Da braucht er unbedingt einen Helm. Nur leider hatten wir bis jetzt keine passende Mütze parat und so habe ich eine genäht, die auch unter den Helm passt. Die Wahl fiel auf das Freebook Bettina von Farbenmix. Hier habe ich dazu noch eine passende Anleitung gefunden, die super erklärt ist.


Verlinkt bei den kostenlosen Schnittmustern.


Samstag, 22. November 2014

Bunte Leggins

Strumpfhosen gehen gar nicht, finde ich. Da es aber langsam doch kalt wird habe ich einfach ein paar Leggins für unten drunter genäht.
Schnitt ist "Tiny Path" aus der Oktober 6/2013. Da der Schnitt erst bei 92 losgeht, ich aber 86 brauche, habe ich das Schnittmuster im Nähkurs um eine Größe verkleinert. Das ging viel einfacher als gedacht und das Ergebnis sitzt echt gut. Sobald sich der Kleine mal mit damit fotografieren lässt, gibts noch ein Tragefoto.

Montag, 17. November 2014

Stoffi Überhosen

Nachdem ich ja über 20 winzige Windelchen fürs Baby genäht hatte, brauche ich dazu auch noch ein paar passende Überhosen. Die Überhosen zum Schlupfen habe ich letztes Jahr schonmal für meinen Sohn genäht und die waren ganz gut. Dieses Mal habe ich Größe S und M (Newborn erschien mir zu winzig...) von Katrina's soaker pattern genäht. Im Verglich zu den österreichischen gekauften entspricht M tatsächlich XS, aber XS war unserem Sohn auch am Anfang noch viel zu groß.
Die Bein- und das Bauchbündchen habe ich noch etwas verlängert.
Aus den Resten von meinem PUL konnte ich noch vier Stück nähen. Bei den Äffchen hab ich leider den Fadenlauf verbockt (war zu müde :-(). Ich hoffe die bekomm ich dann auch angezogen.
Beim Nähe hab ich das erste Mal mit meinen neuen Stoffclips gearbeitet. Die sind echt klasse, weil so keine Löcher im PUL entstehen. PUL nähen ist echt eine Herausforderung. Ich habe meterweise Probenähte gebraucht, bis ich eine hübsche Naht hinbekomme habe. Der PUL klebt einfach immer am Fuß fest und wird nicht weitertransportiert. Der Trick war dann: PUL unten, Bündchen obendrauf. So wird's hübsch.




So jetzt ist erstmal Schluss mit Stoffwindelnähen, jetzt brauch ich langsam ein paar Weihnachtsgeschenke ;-)
Verlinkt bei den kostenlosen Schnittmustern.

Samstag, 15. November 2014

Stilleinlagen

...waren meine treuen Begleiter in den letzten fast 1,5 Jahren. In der ersten Schwangerschaft habe ich sie einfach mal angefertigt, obwohl ich keine Ahnung hatte, ob die passen, oder ob ich sie überhaupt brauche. Naja nach so vielen Monaten Dauernutzung sehen die Dinger mittlerweile so aus und irgendwie waren es auch mal deutlich mehr...



Da ich ja jetzt wahrscheinlich noch eine Weile Stillen vor mir habe, mussten ein paar neue her. Dieses Mal habe ich außen PUL (die Reste von den noch unfertigen Überhosen...) vernäht, innen Molton und als Saugschicht ein Frotteehandtuch. Das erste Mal hab ich auch einen 3-Faden-Overlockstich getestet. Wider Erwarten sind sie dank einer großen Tasse sogar schön rund geworden.
OK ...die Farbkombinationen sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber unten drunter sieht die ja niemand ;-)
Hier sind die neuen bunten Dinger:




Verlinkt bei Kopfkino.


Freitag, 14. November 2014

Schnell ein paar Stoffwindeln

Juhu meine Ovi ist wieder da!  ....und läuft wie ne 1 :-)
Ein paar unserer Stoffwindeln geben so langsam leider den Geist auf und laufen nur noch aus. Da die Windeln im Winter auch noch viel langsamer trocknen musste schnell Ersatz her. Also hab ich schnell einen Schnitt entworfen und aus alter Flanellbettwäsche und einem schwedischen Handtuch genäht.
Innen ist noch eine Einlage aus Microfaser eingenäht.
Ich liebe ja Frottee, weil er so toll saugt, aber zum Verarbeiten ist er aber ein Graus. Überall Fussel!! Jetzt hab ich echt ein Fusseltrauma. Meine ganze Wohnung ist voll mit diesen grausamen Fusseln.
Dieses Mal habe ich ich mich gegen die Pocketvariante der Windel entschieden, weil ich es so nervig finde die Einlagen da immer reinzustopfen. Das kostet viel zu viel Zeit. Deshalb hab ich die Einlage einfach angenäht und bei der Wäsche und zum Trocknen wird sie dann rausgeklappt.
Insgesamt sind bis jetzt fünf Windeln entstanden, von zwei davon konnte ich Fotos machen, der Rest ist schon in Gebrauch :-) Ich  bin gespannt, wie die Saugleistung so ist und wie lange sie der extremen Belastung durch das ständige Waschen standhalten.




Verlinkt bei Kopfkino.




Donnerstag, 13. November 2014

Schnelle Handyhülle

Endlich mal was für mich. Ich hab jetzt endlich auch ein Smartphone und damit ich das auch zusammen mit Schlüssel und Co. in die Tasche werfen kann, hab ich schnell eine Hülle genäht. Als Ausgangsmaterial habe ich eine Filzhülle aus einem Babyprogramm einer Drogerie genommen und gleich den Wollfilz, das Leder und das Gummi recycelt.





Verlinkt bei Kopfkino.