Mittwoch, 22. Juli 2015

Neoprenmütze fürs Babyschwimmen

Ohoh schon so lange Juli und ich hab immernoch keinen Post geschafft. Hier kommt jetzt mal unsere "Badekappe", die auch schon fast wieder zu klein ist...

Mit der Kleinen gehen wir schon fast seit der Geburt im Wasser zum Schwimmen. Da das Wasser in den meisten Schwimmbädern eher kühl ist, trägt die Kleine einen Neoprenanzug. Um auch den Außenbereich in den Bädern nutzen zu können habe ich der Kleinen jetzt noch eine Mütze aus Neopren genäht. Schnitt ist die Ohrenklappenmütze von Schnabelina für KU 38cm. So können wir auch bei Wind draußen baden und ins Freibad gehen.
Den Neopren habe ich von meiner Schwiegermutter, die einen alten Neoprenanzug zerlegt hat. Das Zeug ist ist superrutschig unter der Maschine und war echt nicht einfach zu nähen. Die Nähte habe ich mit einem 3-Faden-Flatlockstich mit meiner Overlock genäht. Auf die Naht vorne habe ich noch einen Schmetterling aufgenäht, damit man die kreuzenden Nähte nicht so sieht.

Die Mütze ist schon eine Weile im Einsatz, nur hat es etwas gedauert, bis wir mal im Schwimmbad unter Wasser ein Foto mit Mütze gemacht haben:

Unter Wasser...


Davor noch ne Runde "Powernuckeln" dann kanns losgehen....

...und hier das Mützchen in seiner vollen Pracht:




Verlinkt: kostenlose Schnittmuster, Schnabelinas Designbeispiele

1 Kommentar:

  1. Die Mütze ist süß, keine Frage, aber das Unterwasserbild ist einfach der Kracher und stiehlt der Mütze ganz klar die Show.
    Unsere Lütte wurde auch von Anfang an zu Wasser gelassen und sie hat sich die Liebe bis heute bewahrt.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen