Montag, 18. April 2016

Tragejacke die zweite

Hier ist es gerade etwas ruhig. Das liegt daran, dass mein Mann Elternzeit hat und wir im Urlaub waren.  Dafür gibt es jetzt ein tolles Urlaubsfoto von einer Wanderung auf Madeira mit neuer Tragejacke.



Meine erste selbst genähte Tragejacke hat sich bewährt und ist hier echt oft im Einsatz. Das einzige Problem ist, dass sie sehr warm ist. Sobald es draußen etwas wärmer wird schwitze ich fürchterlich. Letztes Jahr habe ich das Problem so gelöst, dass ich einfach vorne getragen habe und dazu ein Tragecover verwendet habe. Dafür ist mir unsere Tochter jetzt aber zu schwer und zu groß. Deshalb musste noch eine dünnere Tragejacke her. Ich habe mich für eine gekaufte Fleecejacke entschieden, in die ich hinten einen Schlitz für den Kopf reingenäht habe. Wichtig war für mich, dass die Jacke auch tragbar ist, wenn dass Kind selbst läuft (das geht bei meiner ersten gar nicht), also habe ich eine Klappe aufgenäht, mit der sich der Schlitz dann einfach mit Snaps verschließen lässt.


Schlitz hinten zugeknöpft:
und offen:

Die Ärmel der gekauften Jacke waren fast 10cm zu lang. Also habe ich sie mit einem "Bündchen für Faule" auf die passende  Länge gekürzt.